Muster löschungsbewilligung grundschuld

Ein eingetragener restriktiver Bund ist ein restriktiver Bund, der auf der Eigentumsbescheinigung für das belastete Land vermerkt ist. Zum Beispiel: Eine Baugenehmigung für den Bau eines drei Meter hohen Zauns kann nicht erteilt werden, wenn ein Bund die Zäune auf dem Grundstück auf zwei Meter Höhe beschränkt. Eine Baugenehmigung für einen drei Meter hohen Zaun kann nur erteilt werden, wenn: Wenn keine der oben genannten Bedingungen zutrifft, können Sie den Baum ohne Genehmigung entfernen. Die Vorschriften des Gesetzes für regelmäßige Genehmigungsanträge gelten auch für Anträge auf Entfernung oder Abweichen einer restriktiven Vereinbarung. Sie erhalten keine Baugenehmigung für etwas, das zu einem Verstoß gegen einen eingetragenen wettbewerbsbeschränkenden Vertrag führen würde, es sei denn, es wird auch eine Planungsgenehmigung erteilt, um den Bund zu entfernen oder zu ändern (Abschnitt 61 Absatz 4 des Gesetzes). Wenn Sie eine Baugenehmigung beantragen, aber das Land einem restriktiven Vertrag unterliegt, gelten besondere Regeln. Eine Vereinbarung nach Section 173 des Planning and Environment Act 1987, die auf titelweise eingetragen und die Art und Weise der Nutzung oder Errichtung von Grundstücken einschränken kann, ist kein eingetragener restriktiver Vertrag. Die oben genannten Informationen gelten nicht für diese Vereinbarungen. Die Grundstückseigentümer, die von einem restriktiven Bund profitieren, sind für die Durchsetzung verantwortlich, nicht die Gemeinderäte. Ein eingetragener restriktiver Bund ist auf dem Titel des belasteten Landes, aber nicht auf dem Titel des Begünstigten land eingetragen.

Bäume reinigen die Luft, verschönern unsere Gemeinschaft, sind die Heimat von Wildtieren, spenden Schatten und bieten viele andere Vorteile. Aus diesem Grund kann eine Genehmigung erforderlich sein, um einen Baum zu entfernen. Eine Genehmigung ist erforderlich, wenn der Baum ist: Ein restriktiver Bund ist ein privater Vertrag oder eine schriftliche Vereinbarung zwischen Grundstückseigentümern, die die Art und Weise, wie Land genutzt und entwickelt werden kann, einschränkt. Das Planungssystem ist nur dann beteiligt, wenn es einen Antrag gibt, einen Bund zu entfernen oder zu variieren, Räte und Regierung sie nicht erstellen oder durchsetzen. Es macht keinen Sinn, einen Antrag auf eine Baugenehmigung zu stellen, um etwas zu tun, das zu einem Verstoß gegen einen eingetragenen restriktiven Bund führen würde, es sei denn, es wird auch ein Antrag gestellt, den Bund zu entfernen oder zu ändern. Wenn Es irgendwelche Zweifel oder Meinungsverschiedenheiten darüber gibt, ob ein Vorschlag einen Bund verletzen würde, sollten Sie unabhängige Rechtsberatung einholen. Wenn ein verordnungsgroßer Baum auf Privatgrundstücken zu stürzen droht oder ein Sicherheitsrisiko darstellt, bringen Sie den Genehmigungsantrag sofort an das Development Services Permit Center – 408-535-3555. Für alle Landnutzungen: Der Baumstamm ist 5 Fuß oder weniger von der Mittellinie einer untergrundigen Versorgungsleitung oder eines Rohres entfernt. Die Entfernung eines lebenden, ordnungsgroßen Baumes aus anderen Gründen als Krankheit oder Ungeeignetheit, wie z. B.

im Falle der Ermöglichung der wirtschaftlichen Entwicklung einer Immobilie, erfordert einen klaren Fall und eine genauere Bewertung. Das Genehmigungsverfahren beinhaltet: Die Denkmalbaumliste der Stadt identifiziert mehr als 100 Bäume mit besonderer Bedeutung für die Gemeinde aufgrund ihrer Größe, Geschichte, ungewöhnlichen Arten oder einzigartigen Qualität. Diese Liste kann aktualisiert werden, um bestimmte Bäume hinzuzufügen oder zu löschen. siehe Heritage Tree Map der Stadt. Gemäß Kapitel 13.28 der Gemeindeordnung von San Jose ist es illegal, einen historischen Baum zu begehen oder zu entfernen, ohne vorher den Stadtarboristen zu konsultieren und eine Genehmigung einzuholen; Es können Bußgelder von bis zu 30.000 US-Dollar pro Baum anfallen. Bei Fragen zu Heritage Trees wenden Sie sich bitte an den Stadtarboristen unter (408) 794-1901 oder arborist@sanjoseca.gov.